Transfers

Des Weiteren können wir Labels für Textilien produzieren (auch bekannt als Transfers, klebende Textiletiketten, Thermotransfer oder Bekleidungsetiketten). Transfers werden mittels Siebdruck hergestellt und werden genutzt, um Kleidung zu kennzeichnen, ihre Größe, den Hersteller, Pflegeanweisungen sowie weitere Informationen anzugeben. Diese Art von Labels sind eine Alternative zu genähten Textiletiketten. Während der Produktion dieser Labels wird die Farbe angehoben und auf ein spezielles Papier oder einen Film gepresst. Daraufhin wird es auf das textile Material übertragen, indem eine Thermalpresse zum Einsatz kommt.

Die selbstklebenden Textillabels können auf viele verschiedene und sogar auf elastische Textilien (Natur- oder Synthetikfasern) sowie auf Natur- oder Kunstleder geklebt werden. Diese Etiketten sind widerstandsfähig gegenüber umweltbedingten Einflüssen, elastisch, sicher, weich und können unbedenklich in Kontakt mit der Haut kommen. Außerdem können wir diesen Labels spezielle Effekte verleihen: Sie können glänzend, geprägt, glitzernd oder reflektierend sein.